Termin

30.04.2014

Die Ruhe weg.

Das Umwelt- und Nachbarschaftshaus (UNH) lud am Tag gegen Lärm Schulklassen und interessierte Bürger zu einem vielfältigen Informationsangebot ein.
Schwerpunkt des Tages war auf die Darstellung und Erlebbarkeit von Lärmmessungen und Lärmberechnungen gelegt.

Für Schulklassen wude am Vormittag ein Programm angeboten, das unter dem Motto "Vom Mikrofon zum Dauerschallpegel" das anspruchsvolle Thema verständlich darstellte. Mit Erklärungen zur Funktionsweise einer mobilen Lärmmessstation, einem Fachvortrag und einer Führung wurde erläutert, wie Lärm, speziell Fluglärm, gemessen und berechnet wird. Im Ausstellungsraum "Schall & Lärm" konnte im Anschluß jeder für sich persönlich herausfinden, wann Schall zu Lärm wird.

Ab 16.00 Uhr gab es für jeden interessierten Erwachsenen ein interessantes und informatives Programm:

16.00 Uhr: Führung und Vortrag, der Weg von der Lärmmessung bis zum Lärmsituationsbericht; objektive Geräuschentwicklung und subjetive Wahrnehmung; Schall-Labor und Medientisch - beeindruckende Hörbeispiele testen und die Entwicklung von Fluglärm von 2007-2012 nachvollziehen. 

17.00 Uhr: Neuvorstellung - aus Casper wird INAA. Vorstellung des neuen Informationssystems; Flugbewegungen in Echtzeit, Höhenprofile, individuelle Flugspurenauswertung, Betriebsrichtungsprognose u.v.m.

18.15 Uhr: Fluglärm macht krank! Aber chronische Erkrankungen basieren nicht auf  Fluglärm von heute. Dipl. Ing. Ulrich Möhler erläutert am - Beispiel der für die Lärmwirkungsstudie NORAH notwendigen Lärmhistorie der letzten 15 Jahre - die aufwendige Methodik zur Sicherung repräsentativer und wissenschaftlich abgesicherter Daten zur Lärmberechnung.

19.00 Uhr: "Wirkungsbezogener Bahnlärmindex", Belastung und Wirkung des Bahnverkehrs im Mittelrheintal - Referentin: Prof. Dr. Kerstin Giering

Die Vorträge der Referenten finden Sie hier:

- "NORAH-Studie, Ermittlung der akustischen Kennwerte",
  Dipl. Ing. Ulrich Möhler, Möhler + Partner Ingenieure AG, München

- "Schienenlärm im Mittelrheintal, Wirkungsbezogener Schienenlärmindex",
  Prof. Dr. Kerstin Giering, HS Trier, Standort Umwelt-Campus Birkenfeld


www.tag-gegen-laerm.de